Studieren mit Kind? An der HSZG machbar

Studieren mit Kind? Da scheiden sich bis heute die Geister. Das traditionell orientierte Lager ist der Auffassung, dass man erst eine Ausbildung absolvieren muss, danach einige Jahre seiner Arbeit nachgehen sollte und erst dann sei der richtige Zeitpunkt, um das erste Kind zu bekommen. Mein ältester Sohn kam bereits im zweiten Semester. Im ersten Moment dachte ich daran, mein Studium abzubrechen. Ich konnte mir nur schwer vorstellen, alles unter einen Hut zu bringen. So überraschten und motivierten mich die durchweg positiven Reaktionen auf meine Schwangerschaftsverkündung. Das traditionelle Lager ist in Görlitz wahrlich nicht aufzufinden. Im Gegenteil: Mir wurde viel Mut gemacht und ich erhielt von allen Seiten große Unterstützung. Alle Dozenten waren immer sehr hilfsbereit und verständnisvoll. Eine Prüfung nachschreiben? Kein Problem! Eine Einzelkonsultation zur bevorstehenden Prüfung? Geht auch. Fehlende Unterlagen? Hier, bitteschön.

Natürlich ist das Leben zwischen Campus und Kita auch enorm stressig. Ich bin ständig unterwegs. Kinderbetreuungseinrichtung, Wickeltisch, Hörsaal und die Nächte verbringe ich am Schreibtisch. Um die Doppelbelastung managen zu können, musste ich mein Leben völlig umorganisieren. Wenn ich am Wochenende aufstehe, kommen die meisten meiner Kommilitonen gerade erst nach Hause. Doch das stört mich nicht. Man verlagert seine Prioritäten. So bekommt das Studium einen höheren Stellenwert im Leben. Seitdem ich Kinder habe, lerne ich viel effektiver, da ich oft nur kleine Zeitfenster habe und ich bin motivierter, diese auch zu nutzen.

Eine besondere Hilfe ist natürlich auch, dass es an der HSZG keine Anwesenheitspflicht gibt, sodass ich mich auf die einzelnen Prüfungen auch von zu Hause aus sehr gut vorbereiten kann. Auch da stieß ich bis jetzt bei fast allen Dozenten auf Verständnis und Hilfe.

Ich denke, dass diese Form von Hilfsbereitschaft eine Besonderheit unserer Hochschule und vor allem unseres Studiengangs ist. Wir sind relativ wenige Studenten und die Professoren kennen uns persönlich. Dadurch herrscht eine familiäre Atmosphäre, die die Kommunikation fördert.

Rückblickend weiß ich, dass es für mich persönlich der richtige Zeitpunkt war, um Kinder in die Welt zu setzen. Klar, braucht man länger als seine Mitstudenten und muss zu Hause mehr Stoff nachholen, aber mir ist auch bewusst, dass ich nie wieder in meinem Leben so flexibel sein werde wie während meiner Studienzeit.

 

Autor: Eliska N.

6 Antworten auf „Studieren mit Kind? An der HSZG machbar“

  1. seit wann gibt es euch denn. habe eben einen Artikel über euch gelesen. überlege meinen zweisprachigen Kinder zu euch zu schicken. Aufjedenfall sehr interessanter Studiengang

    1. @marta Hallo, unseren Studiengang in der jetzigen Form gibt es seit dem Jahre 2013. Vorher war es ein reines Übersetzungsfach. Jetzt sind wirtschaftliche Module hinzugekommen. Mach das! Es ist wirklich toll und macht Spaß. Ausserdem ist es für die Region sehr wichtig und deine Kinder haben interessante Möglichkeiten nach dem Studium. Im laufe der Zeit stellen wir auch Absolventen vor, also schau immer mal vorbei 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.