Goethe-Institut Prag. Gina Seltmann über Ihr Auslandssemester

Hallo, ich bin Gina und ich bin für 5 Monate im Auslandssemester im wunderschönen Prag! Dort absolviere ich ein Praktikum in der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Goethe-Institutes Tschechien.

IMG-20181121-WA0004

 

Schon am Anfang des Studiums war mir klar, dass ich unbedingt ein Semester in Prag verbringen möchte, da ich seit meinem ersten Besuch viele Jahre zuvor absolut begeistert von der Stadt bin und diese Begeisterung einen großen Anteil zur Wahl meines Studienganges beigetragen hat.

Auch die Entscheidung zwischen Praktikum und Studium im Ausland fiel mir sehr leicht: ich wollte endlich in größerem Umfang als bisher Arbeitserfahrung sammeln und einfach mal aus meiner Studiums-Komfortzone heraus.

Der Weg dahin war nicht immer so leicht und mir hat hin und wieder ein bisschen Input der älteren Semester gefehlt, daher hoffe ich, dass sich dieser Artikel und der Blog im Allgemeinen für den ein oder anderen lohnt.

Alle näheren Informationen folgen jetzt:

 

Praktikum

Meine drei Favoriten und wohl auch drei der größten deutsch-tschechischen Anlaufstellen waren das Goethe-Institut, die Deutsch-Tschechische Industrie-und Handelskammer und die Deutsche Botschaft. Neben diesen habe ich mich noch in vielen weiteren Unternehmen beworben, die alle zu nennen würde jedoch den Rahmen sprengen.

Das Goethe-Institut hat mir direkt ohne Umschweife zugesagt, die Kommunikation verlief super freundlich und locker und das zieht sich bis jetzt durch. Es herrscht eine extrem angenehme Atmosphäre hier, ich wurde von Anfang an gut aufgenommen und merke auch, wie mir von Woche zu Woche mehr Verantwortung und Handlungsfreiraum übertragen wird. Der Aufgabenbereich ist ziemlich vielfältig und durch Zusammenarbeit der Abteilungen des Goethe-Institutes untereinander, sowie mit anderen Institutionen wie diversen Botschaften und Kulturorganisationen anderer Länder lerne ich hier viele interessante Menschen und Projekte kennen.

 

Wohnung in Prag

Mir war natürlich klar, dass die Wohnungssituation in Görlitz im Vergleich ein unfassbarer Luxus ist und es in Prag schwieriger werden würde. Tatsächlich war ich dann aber doch überrascht, wie schwierig!

Als Hauptstadt ist Prag natürlich recht teuer und auch die Nachfrage nach Wohnungen und Zimmern ist sehr hoch. Die Hürde bei mir war jedoch vor allem einerseits die Tatsache, dass ich ein möbliertes Zimmer gebraucht habe (denn ich wollte mir weder für den kurzen Zeitraum neue Möbel kaufen, noch meine Möbel aus Görlitz mitbringen) und dass ich nur für so einen kurzen Zeitraum da wohnen werde, da viele einen Mitbewohner für mindestens ein Jahr bevorzugt haben.

Einige Besichtigungen konnte ich trotzdem vereinbaren und bin daher 4 Tage vor Praktikumsbeginn nach Prag (hierfür habe ich mir ein Zimmer bei airbnb.de genommen). Es hat sich somit alles sehr spontan und auch ungewiss entwickelt, was für mich erstmal eine ganz schöne Umstellung war!

Nun habe ich jedoch ein super schönes (leider auch super teures :D) Zimmer in einer Wohnung in der Prager Neustadt, die Lage ist also unschlagbar.

Geheimtipps kann ich an dieser Stelle leider nicht geben, meine Empfehlung sind vor allem die Erasmus- und Wohnungsgruppen auf Facebook. Hier mal eine Auswahl der Gruppen, die ich am meisten genutzt habe:

Das Wichtigste ist wohl, so gelassen wie möglich ranzugehen, denn ich kenne keinen Erasmusstudenten, der hier ohne Dach über dem Kopf ist 🙂

 

Wohnung in Deutschland

Ein Punkt, der meiner Meinung nach nie angesprochen wurde bzw. immer untergeht, wenn es um das Thema Auslandssemester geht ist die Frage, was man mit seiner Wohnung/seinem Zimmer in der Heimat macht.

In Görlitz habe ich eine 1-Raum-Wohnung, die ich aber keinesfalls parallel weiter finanzieren konnte/wollte. Es gab also nur die Optionen: Kündigen oder Untermiete. Ich entschied mich, letzteres erstmal zu probieren und eine Kündigung nur als Notlösung in Betracht zu ziehen. In meinem Falle inserierte ich die Wohnung bei eBay-Kleinanzeigen, WG-gesucht und Immobilienscout24 (letzteres ist kostenpflichtig). Die Kündigungsfrist der Wohnung saß mir die ganze Zeit leider etwas im Nacken, aber glücklicherweise habe ich letztendlich eine super liebe Untermieterin gefunden und es gab sogar noch einige andere Interessenten, was ich in Görlitz so erstmal nicht vermutet hätte 🙂

Natürlich besteht bei einer Untermiete immer ein gewisses Risiko, daher ist es unerlässlich, den/die potentielle/n Untermieter/in persönlich kennen zu lernen und auch alles, was im Rahmen des Möglichen ist, vertraglich festzuhalten. Wichtig ist auch zu wissen – diesbezüglich existieren noch einige Irrtümer und auch ich war mir anfangs nicht sicher – dass eine Untervermietung nicht willkürlich abgelehnt werden darf. Euren Vermieter informieren und eine schriftliche Erlaubnis einfordern solltet ihr allerdings trotzdem, im Streitfall ist diese nämlich vorzulegen.

 

Freizeit in Prag und Umgebung

Gerade wenn man ein Praktikum macht fällt es tendenziell natürlich etwas schwerer als in einem Studium, Kontakte zu Gleichaltrigen knüpfen zu können. Auch da bietet Facebook wieder Abhilfe, vieler meiner Freunde hier habe ich ebenfalls durch Erasmus-Gruppen kennen gelernt. Es gibt gerade hier in Prag aber auch unzählige Events, an denen man als Erasmus-Student teilnehmen kann. Vieles davon hat natürlich mit Bier und Bars zu tun, aber es gibt auch Sightseeing-Touren, Trips in umliegende Städte und Wandertouren. Hier kann ich bspw. „Oh my Prague!“ oder auch „Rohlìk s Paštikou Adventures“ empfehlen.

 

Prag ist außerdem der perfekte Ausgangspunkt für Ausflüge innerhalb Tschechiens und durch Mitteleuropa. Hier sei zu erwähnen, dass sich der Kauf einer ISIC-Karte lohnt: so gut wie alle Zug-und Busverbindungen sind nach Vorlage der ISIC unfassbar günstig (meist bezahlt ihr weit weniger als die Hälfte des normalen Preises).

 

 

Das ist es vorab erst einmal 🙂 Ich habe alle Punkte nur grob angerissen, sonst könnte ich wohl ein Buch schreiben. Falls ihr aber Fragen habt, dann könnt ihr mir gerne schreiben: ginaseltmann@web.de

 

 

Autor: Gina Seltmann

2 Antworten auf „Goethe-Institut Prag. Gina Seltmann über Ihr Auslandssemester“

  1. Hallo Gina, darf ich nach den Bewerbungsmodalitäten beim Goethe Institut fragen?
    reicht eine Bewerbung per Mail oder wollen die die so richtig korrekt haben mit lebenslauf etc?
    Danke dir schon mal
    lg Max

    1. Hallo Max,

      beim Goethe-Institut musst du ein Online-Formular ausfüllen.
      Dort musst du ein paar Fragen beantworten (z.B. „Warum möchten Sie ein Praktikum am Goethe-Institut absolvieren?“) und anschließend kannst du Lebenslauf, Zeugnisse u.Ä. auf freiwilliger Basis anhängen.
      Du kannst dir das Ganze hier mal anschauen: https://www.goethe.de/ins/cz/de/ueb/kar/pra.html
      Bei Fragen kannst du dich gerne an Frau Denisa Šelelyová (Denisa.Selelyova@goethe.de) wenden, sie ist die Ansprechpartnerin für die Praktika – und super nett! 🙂

      Liebe Grüße
      Gina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.